Lesekreis

Die Texte unserer Lesekreise können auf der Seite aktheorie.blogsport.de
nachgelesen werden.

Archiv

Anfang 2010 haben sich verschiedene Organisationen, die das gemeinsame Ziel verfolgen, eine klassenkämpferische und revolutionäre Theorie und Praxis zu entwickeln, im Antimilitaristischen/Antifaschistischen Aktionsbündnis zusammengefunden.

Anlässlich der Mobilisierung gegen die Sicherheitskonferenz (SiKo) und die Mandatsverlängerung der NATO hat das Bündnis nun eine Broschüre zum Thema „Antimilitarismus“ herausgegeben. In drei Kapiteln wird ausführlich auf die kapitalistischen Krise, den imperialistischen Krieg und staatliche Repression eingegangen. In einem Selbstverständnis am Ende des Heftes wird dargelegt, warum eine revolutionäre Organisierung zur Überwindung des Kapitalismus notwendig ist.

Längerfristig wird versucht, eine bundesweite Zusammenarbeit in verschiedenen Themenfeldern – gegen imperialistische Kriege, gegen Faschismus, im Bildungs- und Schulstreik, bei Sozialprotesten, Arbeitskämpfen und gegen staatliche Repression – zu organisieren.

Die Gruppen eint, trotz vorhandener Unterschiede in der Herangehensweise, der Kampf für einen revolutionären Aufbauprozess und den Kommunismus. Die Marxistische Aktion Tübingen ist Teil dieses Bündnisses.

Die Broschüre “Krieg – Krise – Kapitalismus” kann hier heruntergeladen werden:

aaa Broschüre 2011(pdf)

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

#INFO-Seite online!

Alle #INFO-Broschüren der MAT gibts zum Download unter infomat.blogsport.de