Lesekreis

Die Texte unserer Lesekreise können auf der Seite aktheorie.blogsport.de
nachgelesen werden.

Archiv

Archiv für die Kategorie „Antirassismus“

Vergangenes Wochenende hat es in dem kleinen Ort Winterbach im Rems-Murr-Kreis einen Naziangriff gegeben, der von einer neuen Qualität rechter Gewalt hier in der Region zeugt. 30 Neonazis haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Gruppe jugendlicher Migrant_innen attackiert und versucht, diese umzubringen. Die Gruppe hatte sich in eine hölzerne Gartenhütte geflüchtet, welche der faschistische Mob daraufhin in Brand steckte. In letzter Sekunde gelang es den Jugendlichen zwar den Flammen, nicht aber den Angreifern zu entkommen. Mehrere Personen erlitten Rauchvergiftungen und teils schwere Verletzungen.

Am Sonntag den 17. April (15:00, Uhr Winterbach S-Bahnhof) organisiert die Initiative “Weiler schaut hin! e.V.” eine Demonstration gegen Nazigewalt und rechte Strukturen.

Wir rufen dazu auf, sich an dieser Demo zu beteiligen und organisieren eine gemeinsame Zug-Anfahrt aus Tübingen! Je mehr wir sind, desto besser und sicherer für alle, überlegt euch also zweimal, ob ihr euch in Kleingruppen mit Privat-PKWs oder kollektiv mit der Bahn bewegen wollt. Meldet euch bei uns für weitere Infos (kontakt [at] marxistische-aktion.de).

TREFFPUNKT für gemeinsame Anfahrt aus Tübingen: Sonntag, 17. April, 12:45 vor der Bahnhofshalle (Hbf)

Weitere Informationen: www.weiler-schaut-hin.de
JW-
Artikel: Großrazzia wegen Brandanschlag

+++WICHTIG+++WICHTIG+++WICHTIG+++WICHTIG+++

Lesekreis wird verschoben

Angesichts der Vorfälle in Winterbach haben wir uns entschieden, die erste Sitzung unseres aktuellen Lesekreises zum Thema Faschismustheorien um eine Woche zu verschieben und bitten um das Verständnis aller Interessent_innen. (Informationen, Texte und einen vorläufigen Sitzungsplan findet ihr unter: Lesekreis und AK Theorie.blogsport) In Zeiten, in denen unsere gemeinsame Praxis gefragt ist, dürfen wir uns nicht auf die reine Theorie zurückziehen! Unserer Ansicht nach würde sich der Zweck unserer theoretischen Arbeit ad absurdum führen, wenn wir, um sie zu ermöglichen, ruhig dabei zusehen müssten, wie Nazis ein paar Kilometer von hier mehrfachen versuchten Mord an Migrant_innen begehen!

Kommt also alle mit zur Demo, lesen können wir nächste Woche!

Kein Fuß breit den Faschisten!

Landesweite Demonstration “Keine Stimme der NPD!”
Samstag, 19. März 2011 | 13:00 Uhr
Vil­lin­gen, Bahn­hofs­vor­platz

Gemeinsame Abfahrt von Tübingen:
Treffpunkt Hauptbahnhof um 10:15 Uhr


Zur Land­tags­wahl in Ba­den-?Würt­tem­berg am 27. März 2011 wird auch die „Na­tio­nal­de­mo­kra­ti­sche Par­tei Deutsch­lands“ (NPD) an­tre­ten. In 68 von 70 Wahl­krei­sen ist es der Na­zi­par­tei ge­lun­gen, die je­weils not­wen­di­gen 150 Un­ter­stüt­zer­un­ter­schrif­ten zu sam­meln. Die NPD will als „Stim­me des Volkes“, als „so­zia­le Hei­mat­par­tei der Deut­schen“ in baden-württembergischen Kleinstädten punk­ten.

Jenseits ihrer sogenannten „Strategie der Wortergreifung“, die etwa mit der Teilnahme an öffentlichen Sportveranstaltungen oder geschulten Redebeiträgen in Diskussionen über Rechtsextremismus betrieben wird, kann die neonazistische Partei mit ihrer Wahlwerbung staatlich legitimiert ihre Hetze verbreiten.

Neonazis und deren Organisationen dürfen keine öffentliche Räume und Gelder zur Verfügung stehen!
Heraus zur antifaschistischen Demonstration am 19. März 2011 in Villingen!

Mehr Informationen über die Kampagne des Antifaschistischen Aktionsbündnisses Baden-Württemberg (AABW) gibt es unter: http://lunte.indymedia.org/aabw

Kein Fußbreit den Faschisten!
Keine Stimme der NPD!

Im vergangenen Jahr am 13. Februar wurde mit entschlossenen Blockadeaktionen der größte Naziaufmarsch Europas in Dresden verhindert. Tausende von Menschen haben den Ort der Auftaktkundgebung der Nazis am Bahnhof Neustadt umzingelt und mit zahlreichen Aktionen den Marsch der Nazis unmöglich gemacht. Seit Jahren versuchen die Nazis die Bombardierung Dresdens für ihre Zwecke zu instrumentalisieren und an bestehende Mythen und die Gedenkkultur anzuknüpfen.

Für 2011 haben die Nazis angekündigt, mehrere Veranstaltungen zum Jahrestag der alliierten Luftangriffe auf Dresden durchzuführen. Aber auch in diesem Februar werden wir den geplanten Naziaufmarsch in Dresden nicht durchkommen lassen!

Wir rufen dazu auf, am 19. Februar 2011 mit nach Dresden zu kommen und sich den Nazis in den Weg zu stellen! Sie werden nicht durchkommen! ¡No Pasarán!

Bustickets nach für die Fahrt von Tübingen nach Dresden gibt es unter anderem an unserer Veranstaltung am 9. Februar oder unter: http://antinazibus.blogsport.de/

#INFO-Seite online!

Alle #INFO-Broschüren der MAT gibts zum Download unter infomat.blogsport.de