Lesekreis

Die Texte unserer Lesekreise können auf der Seite aktheorie.blogsport.de
nachgelesen werden.

Archiv

 

Bankenkrise? Schuldenkrise? Eurokrise? Der Kapitalismus ist die Krise!

Seit vielen Monaten hört man in den Massenmedien und von bürgerlichen Politikern, die Menschen hierzulande und in anderen, v.a. den südeuropäischen Ländern hätten über ihre Verhältnisse gelebt, weshalb „wir“ nun „sparen“ müssten. Dabei wird gerne vergessen, dass die jetzige sog. „Eurokrise“ auch eine Folge der Wirtschaftskrise ist, die in Europa 2008 durchschlug.

Milliarden werden bereit gestellt, um Banken zu „retten“ oder um das Vermögen derjenigen, die z.B. griechische Staatsanleihen gekauft haben, zu sichern. Während jedoch die Staaten ihre Schulden langsam zu reduzieren versuchen, indem v.a. bei Rentner_innen, Staatsangestellten, Arbeitslosen und den übrigen Lohnabhängigen gekürzt wird und dringende Aufgaben in der Infrastruktur, im Bildungssystem und der öffentlichen Daseinsvorsorge liegen bleiben, steigen die Vermögen der Wohlhabenden und Superreichen immer weiter an. In den letzten Jahren ist beispielsweise die Zahl der Vermögensmillionäre in Deutschland gestiegen – aber uns erzählt man, dass „wir“ sparen müssten!

[Zu unserem gesamten Aufruf]

Seit nunmehr über 120 Jahren ist der 1. Mai der Internationale Kampftag der Arbeiterbewegung. Auch wenn die großen deutschen Gewerkschaften seit langer Zeit nicht mehr gegen die kapitalistische Klassengesellschaft kämpfen, sondern stattdessen mit dem Kapital zusammenarbeiten und Kompromisse zum Schaden der Werktätigen eingehen, sollten wir an der vom DGB organisierten Demonstration am 1. Mai in Tübingen teilnehmen.

Lasst uns den Herrschenden unmissverständlich zeigen, dass wir uns die Lasten der Krise nicht aufbürden lassen! Das Kapital soll seine Krise selbst bezahlen! Wir wollen in einer Gesellschaft leben, die unsere Bedürfnisse befriedigt, statt den Konzernen immer größere Profite zu ermöglichen!

Lasst uns kämpferische Demonstrationen organisieren und gegen den Kapitalismus auf die Straße gehen!

1.Mai-Demo in Tübingen:
Treffpunkt: 10.30 Uhr Europaplatz
Anschließend Demo zum Marktplatz

Für einen klassenkämpferischen 1. Mai 2012 – in Tübingen und weltweit!

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

#INFO-Seite online!

Alle #INFO-Broschüren der MAT gibts zum Download unter infomat.blogsport.de